buecher.bookshouse.de

Der gar schaurige Meuchelmord an einem Ratsherrn

Berlin, 1312. Am Vorabend des Heiligkreuz-Markttages wird ein prominenter Knochenhauermeister und Ratsherr mit seinem eigenen Fleischerbeil brutal dahingemetzelt. Der junge, unerfahrene Patriziersohn Otto Wieprecht wird vom Stadtrat mit der Aufklärung des brutalen Verbrechens beauftragt und trifft dabei auf Sophie Teggels, die temperamentvolle und eigenwillige Tochter eines Konkurrenten des Mordopfers. Mal miteinander und mal gegeneinander erforschen sie die Hintergründe der ruchlosen Tat – und müssen feststellen, dass sie sich auf einen sehr gefährlichen Weg begeben haben … Angereichert wird die spannende, auf historischen Fakten aufbauende Erzählung mit Plänen, Skizzen und zeitgenössischen Abbildungen. Zahlreiche Fotos veranschaulichen die verbleibenden Spuren des Mittelalters, die an den Schauplätzen des Romans noch heute in der modernen Metropole zu entdecken sind.

Gewinnspiel

Wir verlosen 1 Taschenbuch „Der gar schaurige Meuchelmord an einem Ratsherrn“.

Teilnahmeschluss: 31.07.2018
Verlosung am: 01.08.2018

Die Benachrichtigung des Gewinners erfolgt per E-Mail. Es gelten unsere Gewinnspiel-Teilnahmebedingungen.

Gewinnspielfrage:

Wie lautet das 13. Wort (ab der ersten Seiten mit Seitenzahl) in der Leseprobe?

Datenschutz